CrowdCharity erster Schritt in seiner Öffentlichkeitsarbeit

Seit heute ist CrowdCharity nicht nur in Facebook, Twitter und Google+ vertreten, sondern verfügt nun auch eine Website. Im Sommer wird es dann soweit sein, dass wir uns offiziell als gemeinnützige Unternehmergesellschaft gründen. 

Die CrowdCharity wird erst im Sommer 2015 als gemeinnützige Unternehmergesellschaft gegründet, aber das hält uns nicht ab, schon aktiv zu werden. Durch die Präsenz in Facebook, Twitter und Google+, sowie mit einer eigenen Website, wurden die ersten Schritte unser Öffentlichkeitsarbeit begonnen.

Denn das Konzept von CrowdCharity ist nicht nur außergewöhnlich, dass 5% der Umsätze u.a. von Nextbookup Crowdfunding-Verlag UG an die CrowdCharity gemeinnützige Vor-UG weitergeleitet wird, sondern auch die Art der Umsetzung der Arbeit von CrowdCharity.

Denn alle Projekte sollen auf der eigene Crowdfunding-Plattform größtenteils finanziert werden. Besonders in den ersten Monaten wird man finanziell nicht in der Lage sein, eigene Projekte mit eigenen Mittel zu finanzieren. Daher soll besonders am Anfang auf fremde Geldmittel gearbeitet werden. Aber auch wenn die CrowdCharity nach einigen Monaten mehr Geldmittel zur Verfügung hat, sollen diese Mittel als Hebelwirkung genutzt werden, so kann CrowdCharity mehr Projekte umsetzen.

Zurzeit werden einige Ideen überprüft, um ab Sommer 2015 das erste Projekt zu starten. Weitere Informationen werden in den nächsten Wochen folgen.